Septum Piercing

Das Septum Piercing sitzt in der Nasenscheidewand und ist ein weit verbreitetes Piercing.

Richtig gestochen gehört es, entgegen der Angst vieler Kunden, zu den schmerzärmsten Piercings.
Da das Septum jedoch oftmals zu hoch oder viel zu tief platziert wird, genießt es nach wie vor den Ruf schmerzhaft zu sein.

Grundsätzlich wird es nicht durch das Knorpelgewebe gestochen sondern möglichst durch den dünnsten Punkt im Mischgewebe unterhalb des Knorpels.
Wird es dagegen zu tief gestochen besteht die Gefahr des herauswachsens, zudem ist die Auswahl an Schmuck stark eingeschränkt.

Bei korrekter Platzierung und entsprechender Pflege verheilt es recht problemlos und ist nach 4-6 Wochen bereits verheilt.

Bereits beim stechen gibt es verschiedene Möglichkeiten an Ersteinsatzschmuck. Spätestens nach erfolgreicher Abheilung stehen Dir vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung.

Abheilphase: ca. 4-6 Wochen

Schmerzfaktor: eher gering

Pflegemittel: Easypiercing Spray