Bridge Piercing

Das Bridge Piercing sitzt zwischen den Augen an der Nasenwurzel.
Da es lediglich durch normales Gewebe gestochen wird ist das stechen, entgegen der Vorstellung vieler, relativ schmerzarm.
Aufgrund anatomischer Gegebenheiten ist es nicht bei jedem zu stechen, da beispielsweise Druck auf Nerven zu Problemen führen könnte. Ansonsten ist die Bridge, bei korrekter Platzierung, ein eher unproblematisches Piercing. Lediglich die Gefahr des Hängen bleibens und Herauswachsens sollte berücksichtigt werden und ein etwas längerer Stecker für den Ersteinsatz gewählt werden um eine mögliche Schwellung auszugleichen.

 

Abheilphase: ca. 8-12 Wochen

Schmerzfaktor: eher gering

Pflegemittel: Easypiercing Spray