Techniken

Piercing Techniken

Wie in allen anderen Bereichen gibt es auch beim Piercen unterschiedlichste Techniken um ein Piercing anzubringen. 

Da ich regelmässig auf Weiterbildungen bin um stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben und mit vielen Kollegen aus aller Welt permanent in Kontakt stehe bin ich stets bemüht auch die aktuellsten und besten Techniken zu nutzen um Dein Piercing möglichst angenehm, sicher und schonend anzubringen. 

Dazu gehören beispielsweise Freihandtechniken bei denen zwar ein hohes Maß an Präzision und Erfahrung erforderlich ist, dafür jedoch wesentlich schonender ist und ein besseres Verheilen Deines Piercings gewährleistet. 
Dabei werden keine oder möglichst wenig Werkzeuge benutzt. Insbesondere wenn beispielsweise Brustwarzenpiercings mit einer Klemme beim stechen stark gequetscht werden bedeutet dies natürlich ein erhöhtes Trauma für das Gewebe und der Stichkanal wird extrem nach innen "verzerrt" so dass ein gerader Stecker anfangs stark unter Spannung steht. Beim Freihand stechen wird dies minimiert und das Piercing verheilt in der Regel schneller und angenehmer.

Ebenso wie auch bei der Auswahl meines Schmucks achte ich auch bei der Wahl der Werkzeuge, insbesondere der Nadeln auf höchste Qualität. So nutze ich nur Nadeln/Kanülen rennomierter Hersteller um ein angenehmes und sicheres Piercen zu gewährleisten.

Um während der Vorbereitung und des eigentlichen Piercingvorgangs absolute Sicherheit zu gewährleisten nutze ich, wie im Abschnitt Hygiene beschrieben, modernste Sterilisationstechniken.
Kanülen beispielsweise werden direkt auf die sterile Unterlage (in die Steri Kassette) "abgeworfen". D.h. die Verpackung wird geöffnet und dann direkt aus der sterilen Verpackung auf das sterile Feld abgeworfen ohne die Kanüle zu berühren. Erst nach dem Wechsel auf sterile Handschuhe wird die Kanüle angefasst so dass jegliche Kontamination vermieden wird. 

Auch das Anziehen der sterilen Handschuhe erfolgt dabei natürlich nach einer bestimmten Technik ohne die Außenseite des Handschuhs mit den Händen zu berühren damit auch diese nicht verunreinigt werden können.

Selbst der Stift mit dem ich Dir die Platzierung Deines Piercings markiere ist steril verpackt und wird nur einmal verwendet um absolute Sicherheit zu gewährleisten.

Piercing Setup

Übliches Setup für ein Piercing (im Beispiel für Septum)

  1. Desinfektionsmittel zur Desinfektion vor dem Piercen
  2. unsterile Handschuhe für Vorbereitungsarbeiten
  3. Mundschutz
  4. steril verpackter Marker zum Anzeichnen
  5. Tupfer zur Reinigung vor dem Piercen
  6. sterile Handschuhe
  7. Steri Kassette
  8. sterilisierte Werkzeuge
  9. sterilisierter Schmuck & sterile Kompressen
  10. Indikator
  11. Kanüle (nach der Sterilisation auf sterile Unterlage abgeworfen)