oberflaeche-724x1024

Oberflächenqualität von Piercingschmuck

Nicht nur die Optik ist entscheidend!

Ich rede oft von Oberflächenqualität bzw. die Unterschiede wie gut oder schlecht Schmuck poliert sein kann und welche auswirkungen dies auf Dein Piercing haben kann.
Auf diesen Bildern sieht man deutlich die Unterschiede zwischen gut poliertem Schmuck (mit Innengewinde) und schlecht poliertem Schmuck.

Insbesondere bei dem rechten Foto sind die Unterschiede sehr deutlich zu erkennen. Hier habe ich zwei 1,6mm Circular Barbells (Hufeisen) miteinander vergleichen. Einmal handpolierter Schmuck von Industrial Strength USA und einmal ein Billigprodukt eines bekannten Webshops.

Deutlich zu sehen die wesentlich schlechtere Oberfläche und vor allem das schlecht gearbeitete Gewinde.

Aber was macht es für Dich für einen Unterschied?
Ganz einfach:

die wesentlich rauhere Oberfläche kann den Stichkanal Deines Piercings (ganz gleich ob frisch gestochen oder bereits verheilt) unter Umständen wesentlich mehr reizen als glatt polierter Schmuck. Dies kann oftmals Reizungen und Entzündungen zur Folge haben

Durch die stärkere Reibung/Belastung kommt es häufig vermehrt zu Kelloidbildung (unschöne "Knubbel" am Stichkanal)

die unsauber geschnittenen Gewinde können beim einsetzen und ausziehen des Schmucks den Stichkanal verletzen. Zudem schließen diese in der Regel nicht sonderlich gut, so daß der Verlust von Aufsätzen eher möglich ist

und natürlich glänzen ordentlich polierte Schmuckstücke viel länger und schöner ;-)

Fazit: Wer gleich zu hochwertigem Schmuck greift verringert das Risiko von Komplikationen und hat länger Freude an seinem neuen Schmuck!

Mehr Infos zu diesem Thema findest Du hier

0 comments

Schreibe einen Kommentar