1511140_10200999129455266_541037914_n

Knorpel Piercings

Es gibt inzwischen eine Vielzahl unterschiedlichster Piercings, insbesondere im Bereich des Ohrknorpels. Oftmals sind diese jedoch nur schwer zum Verheilen zu bringen und bergen unterschiedlichste Probleme. Angefangen von der falschen Platzierung, ungünstig gestochenen Winkeln, falschem/schlechtem Schmuck bis zum falschen Pflegemittel gibt es einige Stolpersteine.
Hier möchte ich Dir nun ein paar gängige Fehler zeigen.

Grundsätzliches zum Korpel

Da Knorpelgewebe über keine eigene Blutversorgung verfügt, sondern nur vom umliegenden Gewebe versorgt wird, ist das Abheilverhalten an solchen Stellen generell schwieriger als bei normalem Gewebe und dauert in der Regel mehrere Monate.

Dazu kommt dass viele Stellen am Ohr wie z.B. Helix oder Forward Helix durch ihre exponierte Lage dazu einladen hängen zu bleiben, drauf zu liegen oder durch sonstige äussere Einflüsse belastet zu werden.

Auch Haarfarbe welche sich auch lange nach dem Färben noch auswaschen kann unterstützt die Heilung nicht unbedingt.

Piercing by Christina Shull

Die Platzierung

Oftmals kommen Kunden mit Wünschen wie beispielsweise Triple Forward Helix (dieses Foto hat jeder Piercer schon ca 23.492mal gesehen) die ich leider häufig ablehnen muss. Natürlich erkläre ich genau warum ich etwas nicht mache und welche Probleme zu erwarten wären.
Bei vielen Platzierungen ist die individuelle Anatomie von entscheidender Bedeutung. Ist zu wenig Platz vorhanden oder sind mehrere Piercings aufgrund anatomischer Gegebenheiten nicht vernünftig nebeneinander platzierbar weil ungünstige Winkel ein vernünftiges Verheilen ausschließen würden sollte man solche Wünsche auch ablehnen.

Winkel

Besondere Bedeutung kommt den korrekten Winkeln beim stechen zu (siehe Artikel "Der richtige Winkel bei Knorpelpiercings"). Wird ein Piercing am Ohr bereits schief gestochen oder in ungünstigem Winkel angelegt kommt es mit großer Wahrscheinlichkeit zu Kelloidbildung. Das sind kleine Knubbel die sich am Stichkanal bilden und unbehandelt immer weiter wuchern können. Rechtzeitig behandelt stellen diese keine große Gefahr dar, können jedoch wenn sie länger unbehandelt bleiben sehr unschöne Rückstände bilden.

Eine große Rolle spielt hier auch die Länge des Schmucks. Zwar müssen die Stecker anfangs, um evtl. Schwellung auszugleichen, etwas länger sein, jedoch sollten diese möglichst früh gekürzt werden um übermässige Belastung zu vermeiden. Wichtig ist auch dass Du auf Deinem frischen Piercing möglichst wenig liegen solltest, da durch permanenten Druck der Stichkanal mit der Zeit auch schief wachsen kann.

Korrekt gestochene 90Grad Winkel

Schmuck

Wie bei allen Piercings ist der richtige Schmuck und eine gute Qualität überaus wichtig.
Schlecht polierter Schmuck kann zusätzliche Belastung für Dein Piercing bedeuten. Daher solltest Du den Schmuck auch nie vorzeitig selbst wechseln.
Gleiches gilt für die Form des Schmucks. Ringe sind in der Regel als Ersteinsatz eher ungeeignet da sie durch die Form automatisch Winkel erzeugen die das Verheilen negativ beeinflussen können. Zudem ist die Gefahr hängen zu bleiben meist höher als bei Steckern.

Pfegemittel

Häufig werden Pflegemittel genutzt die bestenfalls nicht geeignet sind, schlimmstenfalls sogar die Heilung massiv stören können und zu erheblichen Problemen führen.
Weit verbreitet (und leider oft von Studios noch empfohlen) ist Octenisept. Ein tolles Mittel zur Versorgung diverser Verletzungen, jedoch ausrücklich nicht geeignet zur Pflege von Knorpelpiercings da es knorpeltoxisch wirkt und den Knorpel schädigen kann.
Ebenso ungeeignet zur täglichen Pflege sind Salben und Cremes wie Tyrosur Gel, Wund- und Heilsalbe etc. Im Falle von Entzündungen gibt es diverse Salben die hilfreich sein können, jedoch sollte dazu die Ursache zunächst festgestellt werden und nicht wahllos mit irgendwelchen Medikamenten hantiert werden.

Meine klare Empfehlung zur täglichen Pflege gesunder Piercings: Salzlösungen wie beispielsweise H2Ocean, Easypiercing oder auch selbst angesetzte Lösungen (sofern korrekt angewendet).

Gerne berate ich Dich eingehend zu Möglichkeiten, Platzierungen, Schmuck etc.

Jetzt Termin vereinbaren

0 comments

Schreibe einen Kommentar